Aprikosen Joghurt Bowl

 
_R012731-2.jpg
 

Ein superschnelles Frühstück, wenn’s mal mehr hermachen soll als das Müsli und du trotzdem nicht lange in der Küche verbringen willst.

Knusprig, cremig und saftig. Dieses Frühstück kommt mit wenigen Zutaten aus und bringt trotzdem die volle Bandbreite an Texturen in deinen Mund. Haferflocken kann man ruhig mal rösten. Das verleiht ihnen ein sanft nussiges Aroma und zusammen mit dem Joghurt einen schönen kernigen Kontrast.
Statt der Aprikosen kannst du im Herbst auch Feigen oder Pflaumen verwenden – je nach saisonalem Angebot und deiner Laune. Zusammen mit einem Hauch Rosmarin wandert die Schüssel schon fast in die Provence ab.

Die Mengenangaben reichen für ein Frühstück für 2 Personen. Funktioniert aber auch für 4 Personen als sommerliches Dessert.

 

Das Rezept

Zutaten für 2 Personen

500 g griechischer Joghurt*
½ TL gemahlener Zimt
1 Prise frisch gemahlene Muskatnuss

60 g Haferflocken

8 Aprikosen
1 kleiner Rosmarinzweig
1 EL Butter
30 g Walnüsse
1 Prise Meersalz

3 EL flüssiger Honig

 

*Wer es proteinreicher mag: körnigen Frischkäse statt Joghurt nehmen.

 

  1. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Rosmarin waschen, die Nadeln abzupfen und hacken. Die Walnüsse grob hacken.

  2. Die Haferflocken in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze rösten, bis sie duften und leicht gebräunt sind.

  3. Die Butter in der Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Aprikosenhälften, Rosmarin, Salz und Walnüsse in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten braten, bis die Aprikosen gebräunt sind. Ab und zu wenden.
    Am Schluss einen Esslöffel Honig über das Obst geben, dabei vorsichtig umrühren und leicht karamellisieren lassen.

  4. Inzwischen Joghurt mit Zimt, Muskatnuss und Meersalz verrühren.

  5. Die Schüsseln anrichten. Zuerst den Joghurt auf 2 Schüsseln verteilen. Davon gefolgt je die Hälfte der Haferflocken und Aprikosen darauf anrichten. Zuletzt je einen Esslöffel Honig darüber träufeln. Guten Appetit!

 
 
_R012737.jpg
 

Im Rezept zu sehen

Bowl Blau
23.00